"Music is the brandy of the damned." (G.B.Shaw)

LP + MP3: kann dies das ultimative Musikformat sein?

Hier hatten wir es ja schon und irgendwie ist sie auch nie weg gewesen, geschweige denn musste sie ein Comeback feiern: die Vinyl-Scheibe. Ich kenne kaum jemanden, der keinen Plattenspieler besitzt und nicht jede Woche mindestens einmal zum Plattendealer unseres Vertrauens läuft. Egal. Warum jetzt nicht versuchen, die physische mit der digitalen Welt gerade in diesem Bereich zu verbinden? Vor allem DJs & Co. dürften für ein Angebot, das LPs gekoppelt mit MP3s beinhaltet, eine dankbare Zielgruppe sein. Aber nicht nur Labels, die in Elektronik/Hip Hop Gefilden zu Hause sind, setzen neuerdings auf dieses Angebot sondern auch Labels wie Saddle Creek. Dort bekommt man eine Vinyl-Scheibe mit Passwort zu einem geschützten Bereich geliefert, wo sich der geneigte Hörer die Songs nochmal im MP3 (for free) downloaden kann. Und das auch noch in hoher Qualität bis zu 320 kbps. Listening Post weiss dazu noch mehr und hat auch ein Interview mit First Word Records gepostet, in dem es kurz um dieses Angebot geht. Aber: ob dies zum „Ultimate Music Format“ werden kann, wie es Listening Post schreibt, bezweifle ich eher, weil sich das – so denke ich – auf breiter Basis nicht durchsetzen wird, wenngleich ich das als Goodie und Promotionaktion super finden würde. Gibt es diese Idee aber nicht schon seit einigen Jahren?

[Artikel: LP + MP3: The Ultimate Music Format? | via listening post]

Advertisements


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s